Gender – Space – Architecture

13.4.2019 – 5.5.2019

Eröffnung: Fr, 12.4.2019, 19 Uhr
Gespräch mit Juliane Peil und Katharina Kurz (HFG Archiv Ulm): Sa, 27.4.2019, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Fr: 16-20 Uhr, Sa+So: 14-18 Uhr
Am Osterwochenende bleibt die PUTTE geschlossen.

Die Putte stellt fotografische Arbeiten von Juliane Peil aus, die Perspektiven auf die Beziehungen zwischen Gender und öffentlichem Raum wiedergeben. Auf ihren Streifzügen durch die urbanen Räume der Zweilandstadt Ulm / Neu-Ulm erkundet sie u. a. stereotype Darstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit, die uns im Alltag begegnen.

Gleichzeitig setzt Juliane Peil sich mit der Gestaltung des Stadtbildes auseinander und fragt damit implizit, inwieweit die Architektur das Verhalten und Wohlbefinden aller Bewohner*innen beeinflusst – bewusst oder unterbewusst, positiv oder negativ. Wer eignet sich öffentlichen Raum wie an? Wie wird er von uns mitgestaltet?

„Gender – Space – Architecture“ fungiert als Schaufenster im städtischen Raum und als Element der Ausstellung „Nicht mein Ding – Gender im Design“, kuratiert von Katharina Kurz und Pia Jerger (zu sehen bis 19.5.2019 im HfG Archiv Ulm).

Mehr Informationen zur Ausstellung „Nicht mein Ding – Gender im Design“ findet ihr hier.